Panoramabistro Ifinger Seilbahn
Bauzeit: August 2011 – Dezember 2011
Nettofläche: 160 m²

Im Anschluss an die Durchführung der Bauaufsicht für die diversen Seilbahnstationen der Ifinger Seilbahn erfolgte die Beauftragung für den Innenausbau des Bistros. Der Rohbau wurde bereits im Zuge der Realisierung des Wettbewerbsprojektes im Dezember 2010 fertiggestellt. Die Möbel wurden in Abstimmung mit dem Boden in Eiche astig ausgeführt, die Sockelzonen in Schwarzstahl. Die Rückwände der Gläservitrinen sind aus rot eloxiertem Glas. Die holzgeschalte Decke wird durch versetzt angeordnete deckenbündige Beleuchtungskörper unterbrochen.
Die Möbel sind linear und schlicht, auf das funktionell Notwendige reduziert, dem alpinen Charakter wird durch die Wahl der Materialien, der rustikalen Holzoptik mit den roten Glaseinbauten Rechnung getragen.